side-area-logo

BLS AG Umbau Werkstätte Spiez

Beschreibung
(Fotomontage: brügger archtitekten ag, thun)   Die BLS AG Bahnproduktion betreibt in Spiez eine Werkstätte mit Depot. Mit dem Projekt „Proficio – Umbau Werkstätte Spiez“ soll die Werkstätte unter Betrieb erweitert und saniert werden. Die BLS-Anlage liegt auf einer linsenförmigen Geländeterrasse am Südostrand der Ortschaft Spiez. Sie wird von Norden nach Süden bogenförmig von der Bahnlinie Spiez-Brig und auf der Südwest-Seite von der Krattigstrasse mit einem Wohnquartier begrenzt. Der geplante Neubau von Teilen der BLS Werkstätten in Spiez ist Teil der Unternehmensstrategie, Wartung und Unterhalt an zwei Standorten zu zentralisieren und die Arbeitsprozesse und Abläufe unter optimalen Rahmenbedingungen rationell und sicher gestalten zu können. Dies ist eine der Voraussetzungen für einen auch weiterhin sicheren, attraktiven und langfristig wirtschaftlich tragbaren Bahnbetrieb. Der Umbau der bestehenden Werkstätte in Spiez ab 2017 bis Ende 2019 beinhaltet den Rückbau und Ersatz einiger über Jahrzehnte ergänzten oder angepassten Gebäuden und Einrichtungen sowie die teilweise Anpassung bleibender Bauten und Umgestaltung des Gleisvorfeldes. Ab 2020 wird in Spiez die volle Arbeitskapazität benötigt, um andere, wegfallende BLS-Werkstätten zu ersetzen. Das Bauprogramm ist umfangreich: Aktivitäten wie Erstellen von Installationen, Zufahrten, Abbruch, Um- und Neubauten verursachen in der knapp dreijährigen Bauphase relevante Umweltauswirkungen. Betroffen sind in dieser Phase in unterschiedlichem Ausmass, die Aspekte Luft, Lärm, Wasser, Boden, Abfälle, Altlasten, sowie die natürlichen Lebensräume und die Landschaft. Im nachfolgenden Betriebszustand werden die Auswirkungen auf die Umwelt allgemein gering. Das Projekt mit UVB hat im 2017 vom BAV die Plangenehmigung erhalten. In der Bauphase 2017 bis Ende 2019 wird  die Umweltbaubegleitung u.a. für die Sensibilisierung der Arbeitenden auf der Baustelle in Sachen Lärm- und Staubminderndem Verhalten besorgt sein.
Unsere Leistungen
  • Erarbeitung des Berichtes zur Umweltverträglichkeit (UVB) unter Einbezug von Angaben und Untersuchungen Dritter (Geotest AG Zollikofen; Grolimund+Partner, Bern; Geotechnisches Institut, Spiez)
  • Fachliche Begleitung des Plangenehmigungsverfahrens
  • Fachliche Unterstützung des Planerteams im Rahmen der Ausschreibungsphase (Phase 41) bzgl. Formulierung und Präzisierung umweltrelevanter Anforderungen an die Baurealisation.
  • Umweltbaubegleitung (UBB) ab November 2017 bis Inbetriebsetzung umfasst die Instruktion und Umsetzungskontrolle der Umweltschutzmassnahmen gemäss UVB und PGV-Auflagen.